Feinschliff für Ihren Text

Fünfzig Mal die Worte "sozusagen" oder "infolgedessen", andere Überschriften im Text als im Inhaltsverzeichnis – das alles sollte nicht sein: Eine Redaktion bringt jedes Manuskript in sprachlich ansprechende und inhaltliche korrekte Form.

Bitte lesen Sie folgende Sätze aufmerksam durch: "Tchechows Zug erreichte den Bahnhof am 12.11.1917 um 9 Uhr 30. Čechov sah in seine Notizen. Er würde bis zum 4. Dezember bleiben und an diesem Tag um 11 Uhr abreisen. Er hatte seine 3 Koffer und fünf Regenschirme stets bei sich."
Es ist Ihnen sicher aufgefallen: Der Text sieht im Grunde fehlerfrei aus, aber der Eindruck täuscht. Die Schreibweise des Eigennamens variiert, die Angabe von Uhrzeit und Datum ebenfalls, mal sind die Zahlen ausgeschrieben, mal nur mit Ziffern angegeben. Autoren unterschätzen häufig, wie viele Fehler neben den "klassischen" orthografischen in ihrem Text lauern – Fehler, die ein Korrektorat allein meist nicht beheben kann. Jetzt ist eine Redaktion gefragt.

Tschechow oder Čechov, Doktor oder Dr.

Eine Redaktion ist mehr als eine reine Korrektur. Sie vereinheitlicht Schreibweisen, prüft Tempi und Modi, berichtigt Eigen- und Ortsnamen im Rahmen der Möglichkeiten. Sie beseitigt Wortwiederholungen und verwandelt lange umständliche Sätze in kürzere und klar verständliche. Auch im Wissenschafts- und Sachbuchbereich ist eine Redaktion oft unerlässlich, weil sie für eine einheitliche Zitierweise sowie ein korrektes Literaturverzeichnis sorgt. Im Unterschied zum Lektorat greift eine Redaktion nicht in die inhaltliche Ebene des Texts ein.

Gerne redigieren wir ca. 20 Seiten Ihres Texts probeweise, falls Sie nicht sicher sind, ob Sie eine Redaktion in Anspruch nehmen wollen.